Die Biografien zu unseren Künstlern

Biographie Horst Antes Biographie Jean Arp Biographie Georges Braque Biographie Marc Chagall Biographie Eduardo Chillida Biographie Le Corbusier Biographie Salvador Dali Biographie Sonia Delaunay Biographie Raoul Dufy Biographie Max Ernst Biographie Alecos Fassianos Biographie Sam Francis Biographie Hans Hartung Biographie Fernand Léger Biographie Aristide Maillol Biographie Marino Marini Biographie Henri Matisse Biographie Joan Miró Biographie Henry Moore Biographie Gabriele Münter Biographie Pablo Picasso Biographie Serge Poliakoff Biographie Pierre-Auguste Renoir Biographie Jean Tinguely Biographie Günther Uecker Biographie Andy Warhol

 

Raoul Dufy


1877

Am 3. Juni 1877 wird Raoul Dufy in Le Havre, Normandie geboren.

1891

Dufy besucht Abendkurse École municipal des beaux-ats in Le Havre

1900

Seine Heimatstadt Le Havre ermöglicht ihm durch ein Stipendium sein Studium an der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris.

1911

fertigte Holzschnitte für Illustrationen in « Le Bestiaire » (Das Bestiarium – Gefolge des Orpheus) des französischen Literaten und Lyriker Guillaume Apollinaire.

1930

Raoul Dufy erhält den Carnegie Preis « L’avenue du Bois »

1936

Auftrag für ein großes Wandbild im „Electricity Pavilion” auf der internationalen Messe von Paris: mit einer Länge von 600 Metern ist es eines der größten Gemälde weltweit und befindet sich heute im Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris.

1937

Das Carnegie Institut erhebt ihn in deren Jury. Erste Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika.

1952

Zur 26. Biennale in Venedig wird er mit dem ersten Preis für Malerei ausgezeichnet.

1953

Dufy verstirbt am 23. März 1953 im südfranzösischen Forcalquier.

Nouveau | Neu
catalogue raisonne band 5 serge poliakoff

Catalogue Raisonné V

Werksverzeichnis der Gemälde
Serge Poliakoffs von 1966–’69

Französisch / Englisch.
594 Seiten
Autor: Alexis Poliakoff
Herausgegeben: Juli 2016

 ››› weitere Bücher der Galerie Française